Pressemitteilung, Düker, Aktuell

Pressemitteilung

Düker: Einheitliche Regeln für Gastronomie in NRW erforderlich – Restaurants landesweit schließen

Zur unterschiedlichen Anwendung der Landesvorgaben bei der Bekämpfung der Corona-Ausbreitung durch Städte und Kreise, erklärt Monika Düker, Vorsitzende der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW:

„Wir unterstützen die Forderung aus der Gastronomie, dass landesweit einheitliche Regeln für Gaststätten gelten müssen. Es kann nicht sein, dass es beispielsweise in Köln eine Schließungsanordnung durch die Stadt gibt, in Düsseldorf jedoch nicht. Da es von diesen behördlichen Anordnungen unter Umständen abhängt, ob die Betriebe existenzsichernde Hilfen in Anspruch nehmen können oder nicht, ist eine landeseinheitliche Anordnung, alle Restaurants zu schließen, dringend geboten. Da trotz der Möglichkeit einer begrenzten Öffnung die Gaststätten fast leer sind, entstehen derzeit existenziell bedrohliche Situationen und Insolvenzen. Klare Regeln landesweit schaffen Sicherheit für die Betriebe und dienen der Verlangsamung der Ausbreitung des Virus. Da, wo es möglich ist, sollte es Unterstützung für die Ermöglichung kontaktloser Lieferdienste geben. Klare Vorgaben können hier allen helfen!“

Diese Seite drucken