Anfragen, Bolte, Digitalisierung

Kleine Anfrage von Matthi Bolte-Richter

Glasfaser braucht das Land

Mit 3,6 Prozent Anteil von Glasfaseranschlüssen an allen stationären Breitbandanschlüssen liegt Deutschland weit hinter dem OECD-Durchschnitt in Höhe von 26,8 Prozent zurück. Spitzenreiter in dem OECD-Ranking von Juni 2019 ist Südkorea mit einem Anteil von 81,7 Prozent Glasfaseranschlüsse.

In Nordrhein-Westfalen gibt es rund 8,8 Millionen Privathaushalte, rund 3.600 Gewerbegebiete und 6300 Schulstandorte. Im Mai 2019 wurde der 500000. Glasfaseranschluss im Land in Korschenbroich gelegt. Damit liegt in Nordrhein-Westfalen der Anteil an Glasfaseranschlüssen mit rund 5,5 Prozent über dem Bundesdurchschnitt.

Bundes- und Landesregierung verfolgen den Plan, bis spätestens 2025 flächendeckend gigabitfähige Netze aufzubauen. Auch wenn mittelfristig Standortnachteile für Unternehmen, Schulen oder öffentliche Einrichtungen durch den Einsatz von Brückentechnologien kompensiert werden können, wird es langfristig einer flächendeckenden Glasfaser- Infrastruktur bedürfen.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

1.         Wie hat sich nach Kenntnis der Landesregierung die Länge des aktiv betriebenen Glasfasernetzes in welchen Regionen Nordrhein-Westfalens seit 2015 verändert? (Bitte jahresgenau auflisten)

2.         Mit welchem Investitionsbedarf für einen flächendeckenden Glasfasernetzausbau in Nordrhein-Westfalen rechnet die Landesregierung bis 2025?

3.         Wie hat sich nach Kenntnis der Landesregierung die Anzahl der sozialen Einrichtungen in der Trägerschaft der öffentlichen Hand in Nordrhein-Westfalen seit 2015 entwickelt, die über Glasfaserinternet (FTTH bzw. FTTB) verfügen? (Bitte sowohl die Gesamtzahl aller sozialen Einrichtungen in der Trägerschaft der öffentlichen Hand in NRW jahresscheibengenau angeben als auch die absolute Anzahl der FTTB- und FTTH- Anschlüsse aufschlüsseln)

4.         Wie hat sich nach Kenntnis der Landesregierung die Anzahl der Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen seit 2015 entwickelt, die über Glasfaserinternet (FTTH bzw. FTTB) verfügen? (Bitte sowohl die Gesamtzahl aller Krankenhäuser in NRW jahresscheibengenau angeben als auch die absolute Anzahl der FTTB- und FTTH- Anschlüsse aufschlüsseln)

5.         Wie hat sich nach Kenntnis der Landesregierung die Anzahl der Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen seit 2015 entwickelt, die über Glasfaserinternet (FTTH bzw. FTTB) verfügen? (Bitte sowohl die Gesamtzahl aller Bibliotheken in NRW jahresscheibengenau angeben als auch die absolute Anzahl der FTTB- und FTTH-Anschlüsse aufschlüsseln)

Diese Seite drucken