Norwich Rüße

Portraitfoto Norwich Rüße

Funktionen

Sprecher für Landwirtschaft, Natur-, Umwelt-, Tier- und Verbraucherschutz

Kontakt

Tel: 0211 - 884 4497
Fax: 0211 - 884 3543
norwich.ruesse@landtag.nrw.de

Geboren: 19.04.1966
Beruf: Bauer
Wohnt in: Steinfurt
Homepage: http://www.norwich-ruesse.de

  • Norwich Rüße

    wurde 2010 in den Landtag NRW gewählt und ist Sprecher für Naturschutz und Landwirtschaftspolitik. Er ist auf dem elterlichen Bauernhof groß geworden und betreibt diesen heute selbst. Zu den GRÜNEN kam er durch kommunale Umweltinitiativen.

    GRÜNE Stationen:

    Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen seit Juni 2010

    2004 bis 2010: Mitglied des Kreistages Kreis Steinfurt

    2000 bis 2010: Kreisgeschäftsführer von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Steinfurt

    vormals Sprecher des Ortsverbandes Steinfurt von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Delegierter beim Bundesparteitag, zurzeit Delegierter beim Landesparteitag

    2004 bis 2009: Mitglied des Rates der Stadt Steinfurt

    Seit 1997 Mitglied der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

    Ausbildung und Beruf:

    Bauer im Nebenerwerb

    1994 bis 1999: Stipendiat und Volontär am Institut für Regionalgeschichte des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe

    1993: Erstes Staatsexamen für das Lehramt.

    Studium der Geschichte und Biologie an der Technischen, der Freien und der Humboldt Universität Berlin

    Abitur 1985

    Mitgliedschaften/Ehrenämter:

    Mitglied des Vorstandes der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

  •  

    Ausschuss

    Funktion

    Ausschuss Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz

    Sprecher

    Ausschuss für Schule und Bildung

    ordentl. Mitglied

    Ausschuss für Haushaltskontrolle

    stv. Mitglied

     

  • Wahlkreisbüro Steinfurt

    Kai Brehe
    kai.brehe@landtag.nrw.de

    Helmut Fehr
    helmut.fehr@landtag.nrw.de

    An der Hohen Schule 21
    48565 Steinfurt“

     

     

     

  • Kleine Anfrage von Norwich Rüße

    Wann bringt die Landesregierung das gemäß § 42 LNatSchG vorgeschriebene landesweite Streuobstwiesenkataster zum Abschluss?

    Streuobstwiesen und Streuobstbestände gehören zu den Landwirtschaftsflächen mit besonders hohem Naturwert und tragen deshalb in besonderem Maße zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Nordrhein-Westfalen bei. Um eine dauerhafte Sicherung der heimischen Streuobstwiesen zu gewährleisten,...[mehr]

    Kleine Anfrage von Norwich Rüße

    Wie stellt sich die Gewässerbelastung in Aachen, sowie den angrenzenden Kreisen Heinsberg, Düren und Euskirchen dar?

    In der Umgebung von Aachen finden sich viele Messstellen im Grundwasser bei denen verschiedene Grenzwerte überschritten werden. Kaum ein Wasserkörper in dem keine Nitrate, Pestizide oder Schwermetalle in besorgniserregenden Konzentrationen gemessen werden. Beschleunigt wird insbesondere der...[mehr]

    Große Anfrage der GRÜNEN im Landtag

    Wasser in NRW nachhaltig nutzen und schützen!

    Sauberes und in ausreichender Menge vorhandenes Wasser ist die Grundlage des Lebens auf unserem Planeten und erfordert daher einen ganz besonderen Schutz. Doch die Herausforderungen sind enorm: In Nordrhein-Westfalen leben 18 Mio. Menschen, zum Teil in großen Ballungszentren. Hinzu kommt eine...[mehr]

    Keine Kommentare Anfragen, Rüße, Umweltschutz, Tierschutz, Verbraucherschutz, Artenschutz, Naturschutz, Landwirtschaft

    Landtag Aktuell

    Für Mensch, Tier und Umwelt

    Rund eine Million Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht – zu diesem Ergebnis kam jüngst der erste Bericht zur Artenvielfalt des Weltbiodiversitätsrats. Gerade auch vor diesem Hintergrund muss der ökologische Landbau in NRW stärker gefördert werden. Durch die nachhaltige und...[mehr]

    Keine Kommentare Newsletter, Rüße, Tierschutz, Landwirtschaft, Umweltschutz

    Kleine Anfrage von Norwich Rüße

    Wie reglementiert die Landesregierung den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im Wald?

    Die Auswirkungen des Klimawandels im Wald zeigten sich im vergangenen Jahr besonders deutlich. Auch in diesem Jahr haben Wetterextreme wie Stürme, Hitze und geringe Niederschläge zu einer weiteren Ausbreitung des Borkenkäfers beigetragen. Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und...[mehr]

    Keine Kommentare Anfragen, Rüße, Umweltschutz, Naturschutz, Landwirtschaft
    Treffer 1 bis 7 von 263
  • Beruf

    Bauer

    Ausgeübter Beruf neben dem Landtagsmandat: Bauer im Nebenerwerb - ca. 6.000 Euro p.a.

    Nebeneinkünfte

    Ehrenamtliche Funktionen

    Mitglied des Vorstandes der Sozialversicherungen für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

    Mitglied des Vorstandes LSV Münster

    Kommunalpolitisches Mandat

    Sachkundiger Bürger im Umweltausschuss des Kreises Steinfurt Aufwandsentschädigung gemäß Entschädigungsverordnung des Landes NRW