Pressemitteilung, Schule, Beer, Aktuell

Sigrid Beer: Landeselternschaft muss für Transparenz sorgen

Zur Unterrichtsausfall-Erhebung der Landeselternschaft der Gymnasien in NRW erklärt Sigrid Beer, schulpolitische Sprecherin der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW:

„Unterrichtsausfall ist für alle Seiten ärgerlich. Er muss so gering wie möglich gehalten werden. Allerdings kündigen sich Erkrankungen von Lehrerinnen und Lehrern in der Regel nicht vorher an. Über Daten, die zum Unterrichtsausfall erhoben werden, muss möglichst große Transparenz geschaffen werden. Das gilt auch für die Datensammlung der Landeselternschaft der Gymnasien. Die heute genannten Ergebnisse einer Befragung der Landeselternschaft zum Unterrichtsausfall helfen so nicht weiter. Wer wie wo und was aufgezeichnet hat, bleibt anonym und ist damit nicht überprüfbar. So kann man nicht seriös über die Frage des Unterrichtsausfalls und über Lösungen sprechen.“

Diese Seite drucken