Pressemitteilung, Landwirtschaft, Düker, Klocke, Aktuell

Düker/Klocke: Ministerin Schulze Föcking muss sich erklären

Zur aktuellen Berichterstattung über die Haltungsbedingungen im Schweinemastbetrieb der Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking (CDU) erklären Monika Düker und Arndt Klocke, Vorsitzende der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW:

Monika Düker: „Die Bilder aus dem Stall der Landwirtschafts- und Tierschutzministerin Christina Schulze Föcking sind schwer erträglich. Das offensichtliche Leid der kranken Tiere, die hygienischen Zustände, das fehlende Wasser – wie kann ein verantwortungsvoller bäuerlicher Betrieb so etwas zulassen? Die Ministerin darf jetzt nicht einfach abtauchen, sondern muss zu den gegen sie erhobenen Vorwürfen Stellung nehmen. Deshalb fordern wir unverzüglich eine Sondersitzung des Landwirtschaftsausschusses.“

Arndt Klocke: „Erschreckende Zustände wie jene im Stall der Ministerin sind leider kein Einzelfall. Auch aus etlichen Betrieben von Verbandsfunktionären waren solche dramatischen Bilder bereits zu sehen. Landwirtinnen und Landwirte haben einen Beruf mit besonderer Verantwortung. Dass gerade eine prominente und politisch verantwortliche Vertreterin der Branche so rücksichtslos arbeitet, beschädigt all jene Bauern, die sich selbstverständlich um das Wohl ihrer Tiere kümmern. Als Landwirtschaftsministerin kann Frau Schulze Föcking nicht mehr glaubwürdig auftreten, als Tierschutzministerin ist sie völlig fehl am Platz."

Diese Seite drucken