Pressemitteilung, Brems, Energie & Klimaschutz, Aktuell

Pressemitteilung

Brems: Experten zerpflücken schwarz-gelbe Windenergie-Pläne

Zur heutigen Experten-Anhörung des schwarz-gelben Antrags zum Thema Windenergie erklärt Wibke Brems, energiepolitische Sprecherin der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW:

„Es ist mehr als erstaunlich, wie CDU und FDP aus der heutigen Anhörung Unterstützung für ihre umstrittenen Windenergie-Pläne herauslesen können. Die Ablehnung der Expertinnen und Experten war deutlich und lässt keinen Interpretationsspielraum: Juristen, Planungsbüros, Kommunen, Energieversorgungsunternehmen, Windparkbetreiber und Naturschutzverbände kritisieren die geplante Fesselung der Windenergie in NRW.

Große Einigkeit herrschte unter den Sachverständigen zum Beispiel bei der Kritik an der geplanten Abstandsregelung zur Wohnbebauung. Sie sei mitnichten rechtssicher durchführbar, rufe jedoch große Verunsicherung bei Kommunen hervor. Die von Minister Pinkwart in das Repowering gesetzten Hoffnungen sind nach Ansicht der Experten nicht erfüllbar, denn es ist keineswegs einfacher zu realisieren als die Installation an neuen Standorten.

Die Landesregierung muss die vorgeschlagenen Änderungen ausnahmslos zurücknehmen – zum Schutz des Klimas und von Arbeitsplätzen in NRW. Sie muss sich vielmehr auf Bundesebene für eine Überarbeitung des Ausschreibungsdesigns im EEG einsetzen. Ansonsten wird NRW seine Ziele zum Ausbau der Windenergie nicht erreichen können.“

Diese Seite drucken