Anträge, Fluechtlinge, Schule

Antrag der Fraktion der SPD, der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen, der Fraktion der FDP und der Fraktion der Piraten

Willkommen in NRW für neue Schülerinnen und Schüler

I. Ausgangslage

In den vergangenen Monaten sind viele Menschen als Flüchtlinge, darunter auch viele junge, schulpflichtige  Menschen, nach NRW gekommen und es werden weitere folgen.. Die Schulen im Land nehmen die Kinder und Jugendlichen auf und gehen auf ihren individuellen Integrationsbedarf ein. Die Aufnahme in die Schule und die weitere Begleitung sind wichtige Schlüssel für eine gelingende Integration.

Kommunen, Verbände oder auch Kirchen legen Broschüren auf, um Flüchtlinge willkommen zu heißen und erste Informationen zu vermitteln. Auch International sind viele Beispiele zu finden. Zum Beispiel erhalten im Einwanderungsland Kanada Schülerinnen und Schüler, die neu ins Land gekommen sind eine Broschüre „Coming to Canada“, in dem sie von anderen Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte lesen und über das Land, die Grund- und Kinderrechte und das Schulwesen berichtet wird. Das Buch eignet sich auch zum Vorlesen und Sprachenlernen.

Eine solche Broschüre wäre auch eine gute Hilfe für Schülerinnen und Schüler, die neu nach NRW kommen. Kinder und Jugendliche sollten in angemessener und altersgerechter Sprache das Land NRW und seine Menschen näher kennenlernen können. Neben Informationen über „Land und Leute“, sollten auch die Grundlagen unseres demokratischen Miteinanders Bestandteil der Broschüre sein.

II. Beschlussfassung

Der Landtag fordert die Landesregierung auf, Im Dialog mit Verbänden und Initiativen wie dem Kinderschutzbund oder Migrantenselbstorganisationen und mit Kindern Willkommens-broschüren für neu nach NRW kommende Schülerinnen und Schüler altersgerecht zu entwickeln. Sie sollen u.a. über andere Kinder und deren Zuwanderungswege, das Land, die Grund- und Kinderrechte und das Schulwesen informieren. Eine Kooperation mit Kinderbuchillustratorinnen und –illustratoren ist erstrebenswert.

Diese Seite drucken