Steinfurt III

Zuständig in der Grünen Fraktion

Portraitfoto Norwich Rüße

Norwich Rüße

Sprecher für Naturschutz und Landwirtschaft

Tel: 0211 884 4497
Fax: 0211 884 3543
norwich.ruesse@landtag.nrw.de
www.norwich-ruesse.de

Wahlkreisbereich:

Gemeinden Hopsten, Ibbenbüren, Lengerich, Lienen, Lotte, Mettingen, Recke, Tecklenburg und Westerkappeln

Direkt gewählter Abgeordneter: Frank Sundermann, SPD

Zweitstimmenergebnis:

  • SPD

    43,0%

  • CDU

    30,6%

  • Grüne

    9,4%

  • FDP

    6,5%

  • Piratenpartei

    6,3%

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Wildschweinbejagung tierschutzgerecht gestalten – Sinnvolle Schutzmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest entwickeln

I.  Anstieg der Wildschweinpopulation Die Population des Wildschweinbestands ist in Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten immer weiter und mittlerweile auf ein sehr hohes Niveau angestiegen. Die Dynamik nimmt ungebrochen zu und auch der verstärkte Abschuss in den vergangenen Jahren hat...[mehr]

Kleine Anfrage von Mehrdad Mostofizadeh und Norwich Rüße

Was unternimmt die Landesregierung zum Schutz des Trinkwassers vor resistenten Keimen entlang der Ruhr?

Recherchen des NDR haben ergeben, dass sich in einigen Gewässern Deutschlands gefährliche resistente Keime befinden, gegen die viele Antibiotika wirkungslos sind. Im Fall der Untersuchungen durch die Journalisten waren alle 12 Proben schwer und zum Teil mit lebensbedrohlichen Erregern belastet. Die...[mehr]

Keine Kommentare Anfragen, Mostofizadeh, Rüße, Umweltschutz, Verbraucherschutz

Welche Konsequenzen zieht die Landesregierung aus der erneuten Ausbreitung des sogenannten Abwasserpilzes im Münsterland?

In den ersten Monaten des Jahres 2016 hatte der Landesfischereiverband an mehreren Gewässern im Umfeld von Biogasanlagen und Viehbetrieben mit Silagelagerstätten im Münsterland einen massiven Befall mit dem sogenannten Abwasserpilz festgestellt. Bei dem sogenannten Abwasserpilz handelt es sich um...[mehr]

Kleine Anfrage von Norwich Rüße und Barbara Steffens

Was unternimmt die Landesregierung gegen gefährliche resistente Keime in unseren Gewässern?

In Frankfurt a. M. ist Ende März letzten Jahres ein Mann in einen Bach gefallen und beinahe ertrunken. Kurze Zeit später verstarb der Mann im Krankenhaus und Mikrobiologen fanden in der Lunge des Mannes Erreger, die gegen alle vorhandenen Antibiotika und das Reservemittel resistent waren. Diese...[mehr]

Keine Kommentare Anfragen, Rüße, Steffens, Umweltschutz, Verbraucherschutz
Treffer 1 bis 4 von 152