Mönchengladbach I

Zuständig in der Grünen Fraktion

Portraitfoto Oliver Keymis

Oliver Keymis

Sprecher für Kultur und Medien, Landtagsvizepräsident

Tel: 0211 884 4700
Fax: 0211 884 3535
oliver.keymis@landtag.nrw.de
www.keymis.de

Portraitfoto Martina Maaßen

Martina Maaßen

Sprecherin für Arbeitsmarktpolitik

Tel: 0211 884 4084
Fax: 0211 884 3542
martina.maassen@landtag.nrw.de
www.martina-maassen.com

Portraitfoto Hans-Christian Markert

Hans-Christian Markert

Sprecher für Umwelt-, Verbraucher- und Anti-Atom-Politik

Tel: 0211 884 4309
Fax: 0211 884 3539
hans-christian.markert@landtag.nrw.de
www.hc-markert.de

Portraitfoto Ruth Seidl

Dr. Ruth Seidl

Sprecherin für Hochschule, Wissenschaft und Forschung

Tel: 0211 884 2424
Fax: 0211 884 3506
ruth.seidl@landtag.nrw.de
www.ruth-seidl.de

Wahlkreisbereich:

Von der kreisfreien Stadt Mönchengladbach die Stadtbezirke 04 Volksgarten, 06 Rheydt-West, 07 Rheydt-Mitte, 08 Odenkirchen, 09 Giesenkirchen und 10 Wickrath

Direkt gewählter Abgeordneter: Hans-Willi-Körfges, SPD

Zweitstimmenergebnis:

  • SPD

    37,9%

  • CDU

    26,8%

  • Grüne

    10,0%

  • FDP

    9,2%

  • Piratenpartei

    8,1%

Antrag der Fraktionen von Bündnis 90/DIE GRÜNEN, CDU, SPD und FDP

Aufnahme der Rheinischen Martinstradition in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO unterstützen

I.    Ausgangslage Am 15. Oktober 2017 reichten René H.R. Bongartz (Brüggen) und Jeyaratnam Caniceus (Kempen) den Antrag, die Rheinische Martinstradition als immaterielles Kulturerbe anzuerkennen, beim zuständigen Referat für Koordination Kulturgremien, Kultur und Recht des...[mehr]

Kleine Anfrage von Oliver Keymis und Arndt Klocke

Kosten für bauliche Schallschutzmaßnahmen am Flughafen Niederrhein (Weeze) in Folge des Fluglärmschutzgesetzes

Das Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm (FluLärmG) wurde 2007 grundlegend novelliert. Das Gesetz sieht vor, dass in der Tag-Schutzzone 1 auf Kosten des Flugplatzhalters bauliche Schallschutzmaßnahmen an bestehenden Wohngebäuden erstattet werden. In der NachtSchutzzone trägt der Flugplatzhalter zudem...[mehr]

Kleine Anfrage von Oliver Keymis und Arndt Klocke

Kosten für bauliche Schallschutzmaßnahmen am Flughafen Düsseldorf in Folge des Fluglärmschutzgesetzes

Das Gesetz zum Schutz gegen Fluglärm (FluLärmG) wurde 2007 grundlegend novelliert. Das Gesetz sieht vor, dass in der Tag-Schutzzone 1 auf Kosten des Flugplatzhalters bauliche Schallschutzmaßnahmen an bestehenden Wohngebäuden erstattet werden. In der NachtSchutzzone trägt der Flugplatzhalter zudem...[mehr]

Treffer 1 bis 4 von 218